• Wasserturm Prenzlauer Berg: Das Areal des Wasserturmes mit zwei der Nebengebäude

    Das Areal des Wasserturmes mit zwei der Nebengebäude Bildnachweis/Lizenz: von Norbert Aepli, Switzerland [Public domain], via Wikimedia Commons

  • Wasserturm Prenzlauer Berg: Der Wasserturm 1979 im ältesten Stadtviertel des Bezirkes

    Der Wasserturm 1979 im ältesten Stadtviertel des Bezirkes Bildnachweis/Lizenz: Bundesarchiv, Bild 183-U0418-0300 / Sturm, Horst [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Wasserturm Prenzlauer Berg

Der älteste Wasserturm Berlins ging 1877 in Betrieb und versorgte den umliegenden Kiez bis 1952 mit Wasser. Besonders sind hier die im Turm beherbergten Wohnungen für die Arbeiter, die heute immer noch vorhanden und bewohnt sind. Die Nationalsozialisten bedienten sich des auf dem Areal gelegenen Maschinenhauses I und funktionierten es 1933 in ein Konzentrationslager um. Noch im gleichen Jahr änderte sich die Funktion wieder und es diente der SA als Aufenthaltsraum, während das Maschinenhaus II ein Schlafsaal wurde. Heute erinnert eine Gedenkwand an diese Zeit.

1937 wurde der Bereich eine öffentliche Parkanlage und ein Spielplatz befindet sich nun auf dem ehemaligen Platz des Maschinenhaus I. Den Wasserturm fand man von 1920 bis 1992 auch auf den Bezirkswappen des Prenzlauer Bergs.

Der Wasserturm in der Berliner Denkmaldatenbank

Der Wasserturm Prenzlauer Berg bei Wikipedia

Kommentar schreiben

Themenrouten:

Stadthygiene