• Waldfriedhof Oberschöneweide: Das Grab der Familie Rathenau ist das älteste Grab am Friedhof

    Das Grab der Familie Rathenau ist das älteste Grab am Friedhof Bildnachweis/Lizenz: von Leila Paul (Eigenes Werk) CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

  • Waldfriedhof Oberschöneweide: Die kleine Friedhofskapelle wurde von Emil Rathenau gestiftet

    Die kleine Friedhofskapelle wurde von Emil Rathenau gestiftet Bildnachweis/Lizenz: By Leila Paul (Own work) CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Waldfriedhof Oberschöneweide

Der Friedhof entstand ab 1902 als Geschenk des Industriellen Emil Rathenau an die damals selbständige Gemeinde Oberschöneweide. Rathenau fühlte sich als einer der Mitgründer der AEG eng verbunden mit dem stark wachsenden Industriestandort. Er ließ auf dem geometrisch gegliederten Friedhof nicht nur eine Kapelle und ein Wohnhaus für die Verwaltung errichten, sondern auch das eigene Familiengrab.

Neben der letzten Ruhestätte für die Familie Rathenau bot der Friedhof auch viel Platz für die wachsende Bevölkerung. Im Laufe der Jahrzehnte kamen immer mehr Flächen hinzu und zahlreiche andere Prominente aus Politik, Wirtschaft und Kunst liegen hier in teils schmuckvollen Gräbern.

Der Waldfriedhof in der Berliner Denkmaldatenbank

Der Waldfriedhof Oberschöneweide bei Wikipedia

 

Kommentar schreiben