• Telefunken GmbH (Firmenzentrale): Das Telefunken-Hochhaus, in dem inzwischen die Technische Universität Berlin untergebracht ist.

    Das Telefunken-Hochhaus, in dem inzwischen die Technische Universität Berlin untergebracht ist. Bildnachweis/Lizenz: Leonhard Lenz, CC0 via Wikimedia Commons

  • Telefunken GmbH (Firmenzentrale): Mit ca. 80m Höhe war das Telefunken-Hochhaus eine Zeit lang das höchste Hochhaus Berlins.

    Mit ca. 80m Höhe war das Telefunken-Hochhaus eine Zeit lang das höchste Hochhaus Berlins. Bildnachweis/Lizenz: Lennart Guldbrandsson, Public Domain via Wikimedia Commons

Telefunken GmbH (Firmenzentrale)

Die Gestaltungsrichtlinien für das als Firmenzentrale der Telefunken GmbH in den Jahren 1958/60 neu errichtete Gebäude waren durch einen Wettbewerb für die Neugestaltung des Ernst-Reuter-Platzes vorgegeben. Auf dieser Grundlage entwarfen die Architekten Schwebes & Schoszberger ein 22-geschossiges, scheibenförmiges Hochhaus. Das Gebäude war nach seiner Vollendung mit 80 m Höhe das damals höchste Bauwerk Berlins. Zusammen mit dem Osramhaus (heute Teles AG) und dem Gebäude des Instituts für Bergbau und Hüttenwesen der TU prägt das Telefunken-Hochhaus die Gestaltung des Platzes entscheidend.

Das Erscheinungsbild des Stahlbeton-Skelettbaus wird von vier sich nach oben verjüngenden Stützen an den Längsseiten geprägt. Die Fensterreihen sind durch waagerechte Gesimse betont. An den Schmalseiten befinden sich die Treppenhaustürme. Telefunken nutzte das Hochhaus bis 1975 und verkaufte es anschließend an den Berliner Senat, der es der Technischen Universität Berlin zur Verfügung stellte.

Telefunken GmbH (Firmenzentrale) bei Kultur und TechnikTouren

Telefunken-Haus & Haus der Elektrizität in der Berliner Denkmaldatenbank

Telefunken-Hochhaus bei Wikipedia

Kommentar schreiben