• Siemensbahn: Bahnhof Wernerwerk im Jahr 1987.

    Bahnhof Wernerwerk im Jahr 1987. Bildnachweis/Lizenz: Roehrensee, CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons

  • Siemensbahn: Stillgelegter Bahnsteig Bahnhof Siemensstadt.

    Stillgelegter Bahnsteig Bahnhof Siemensstadt. Bildnachweis/Lizenz: Matthias Manske, Public Domain via Wikimedia Commons

Siemensbahn

Die Siemensbahn wurde  zwischen 1927 und 1929 von der Siemens & Halske AG erbaut und finanziert. Die S-Bahnstrecke erstreckt sich zwischen den S-Bahnhöfen Jungfernheide und Gartenfeld und diente der Bewältigung des mit dem Wachstum der Werksanlagen in Berlin-Siemensstadt enorm gestiegenen Personenverkehrs. Nach Fertigstellung übernahm die Deutsche Reichsbahn als Betreiberin der Berliner S-Bahn den Betrieb der mit vier Bahnhöfen ausgestatteten Strecke.

Infolge des Baus der U-Bahnstrecke U7 und der Zunahme des Individualverkehrs nach der verkehrsgünstigen Anbindung des Siemensdamms an die Stadtautobahn ging die Nutzung der Siemensbahn seit den 1960er Jahren immer weiter zurück, sodass die damals für den Westberliner S-Bahnbetrieb zuständige DDR-Reichsbahn den Verkehr nach dem Reichsbahnerstreik im September 1980 einstellte. Seit 2018 wird eine Reaktivierung und Verlängerung der Strecke über Gartenfeld hinaus diskutiert, um den in der Siemensstadt geplanten Forschungscampus besser anzubinden.

Siemensbahn bei Kultur und TechnikTouren

Siemensbahn in der Berliner Denkmaldatenbank

Siemensbahn bei Wikipedia

 

Kommentar schreiben