• Rieselfeld Hobrechtsfelde: Im ehemaligen Kornspeicher gibt es eine Ausstellung über die Berliner Rieselfelder

    Im ehemaligen Kornspeicher gibt es eine Ausstellung über die Berliner Rieselfelder Bildnachweis/Lizenz: Global Fish, CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

  • Rieselfeld Hobrechtsfelde: Besucher können sich vor Ort über die Geschichte von Hobrechtsfelde informieren

    Besucher können sich vor Ort über die Geschichte von Hobrechtsfelde informieren Bildnachweis/Lizenz: Doris Antony, CC-BY-SA-3.0

Rieselfeld Hobrechtsfelde

Rieselfelder sind großangelegte Flächen mit Becken, die der Reinigung von Abwässern dienten. Der Ingenieur und Architekt James Hobrecht ließ sie Ende des 19. Jahrhunderts in und außerhalb von Berlin errichten. Da bei dieser Technik allerdings riesige Areale dauerhaft belastet wurden, setzte man ab Mitte des 20. Jahrhunderts vermehrt auf Klärwerke. Trotzdem waren bis vor wenigen Jahren immer noch einige dieser Felder aktiv.

Die Anlage in Hobrechtsfelde ging bereits 1908 in Betrieb. Für die bis zu 300 Angestellten und ihre Familien entstanden eigene Wohn- und Sozialeinrichtungen vor Ort. Die zum Erholungsgebiet umgewandelten Felder bieten heute Platz  für zahlreiche Freizeit-Aktivitäten.

Gut Hobrechtsfelde

Die Berliner Rieselfelder bei Wikipedia

Hobrechtsfelde bei Wikipedia

Kommentar schreiben