• Markthalle IX: Die Markthalle verbindet die Eisenbahnstraße mit der Pücklerstraße

    Die Markthalle verbindet die Eisenbahnstraße mit der Pücklerstraße Bildnachweis/Lizenz: Florian Rizek CC BY-SA 3.0

  • Markthalle IX: Anders als heute waren in den 1920er Jahren die meisten Stände dauerhaft eingerichtet

    Anders als heute waren in den 1920er Jahren die meisten Stände dauerhaft eingerichtet Bildnachweis/Lizenz: Autor unbekannt, via Markthalle9

Markthalle IX

Die Kreuzberger Eisenbahnmarkthalle entstand Ende des 19. Jahrhunderts
als eine von insgesamt 14 Berliner Markthallen. Sie dienten der
Versorgung der Bevölkerung und sollten eine bessere Hygiene beim Verkauf
von Lebensmitteln sicherstellen. Heute sind nur drei dieser Hallen erhalten.

Auch die Kreuzberger Halle war akut von Verfall und Abriss bedroht. Ende
des 20. Jahrhunderts verdrängten Discounter die Marktstände aus großen
Teilen der Halle. Eine Anwohnerinitiative und junge, engagierte
Entwickler konnten den Prozess jedoch umkehren. Mindestens viermal
wöchentlich verkaufen heute Händler regionale Produkte und Essen. In
ihrer jetzigen Form ist die Halle zu einem Anziehungspunkt für Berliner
und Touristen geworden

Markthalle9

Die Markthalle IX in der Berliner Denkmaldatenbank

Die Markthalle IX bei Wikipedia

Kommentar schreiben