• Kulturbrauerei: Das alte Maschinenhaus im Hof der Kulturbrauerei wird heute als Konzertsaal genutzt

    Das alte Maschinenhaus im Hof der Kulturbrauerei wird heute als Konzertsaal genutzt Bildnachweis/Lizenz: Florian Rizek

  • Kulturbrauerei: In dem markanten Eckgebäude an der Schönhauser Allee gab es bereits früher eine Ausschank

    In dem markanten Eckgebäude an der Schönhauser Allee gab es bereits früher eine Ausschank Bildnachweis/Lizenz: Florian Rizek CC BY-SA 3.0

Kulturbrauerei

Die ehemalige Schultheiss-Brauerei im Brauereiquartier an der Schönhauser Allee entstand Mitte des 19. Jahrhunderts und gehörte zu den größten Berliner Brauereien. Sie war bis 1967 in Betrieb, zuletzt als VEB Schultheiss-Brauerei Schönhauser Allee. Bereits vor der Wende begann die Nachnutzung des Geländes durch einen Nachtclub.

In dem 1991 offiziell zur Kulturbrauerei umbenannten Gebäudekomplex finden heute vielfältige Aktivitäten statt: Konzerträume, Kino, Gastronomie, Probenräume, Geschäfte und Dienstleistungsunternehmer sind nur eine Auswahl der vorhandenen Nutzungen. Auch die Stiftung Haus der Geschichte ist mit einem Museum zur DDR-Vergangenheit in der Kulturbrauerei vertreten. Der lebendige Ort ist dank dieser Heterogenität bei Berlinern und Touristen gleichermaßen beliebt.

Die Kulturbrauerei ist Standort der Route der Industriekultur Berlin und Mitglied im ERIH-Netzwerk European Route of Industrial Heritage.

Porträt in der Faltmappe „Industriekultur in Berlin“

Kulturbrauerei

Die Schultheiss-Brauerei in der Berliner Denkmaldatenbank

Die Kulturbrauerei bei Wikipedia

 

Kommentar schreiben