• Industriesalon Schöneweide: Zahlreiche Exponate aus dem ehemaligen VEB 
Werk für Fernsehelektronik gehören zur Ausstellung

    Zahlreiche Exponate aus dem ehemaligen VEB Werk für Fernsehelektronik gehören zur Ausstellung Bildnachweis/Lizenz: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und BZI, Foto: Andreas Muhs

  • Industriesalon Schöneweide: Diese mittlerweile energetisch sanierte Halle ist 
seit 2009 Heimat des Industriesalons Schöneweide.

    Diese mittlerweile energetisch sanierte Halle ist seit 2009 Heimat des Industriesalons Schöneweide. Bildnachweis/Lizenz: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und BZI, Foto: Andreas Muhs

Industriesalon Schöneweide

Der Industriesalon Schöneweide ist fixer Anlaufpunkt für alle Interessierten, die mehr über den Industriestandort an der Oberspree erfahren möchten. In einer einfachen ehemaligen Produktionshalle ist es möglich, in die Geschichte der Industrie in Berlin einzutauchen und einige Produkte aus den letzten Jahrzehnten zu bestaunen.

Der 2009 von engagierten Bürgern und Unternehmen gegründete Verein baut mittlerweile auf einer großen Sammlung industrieller Erzeugnisse auf. Darunter finden sich vor allem Exponate aus dem Werk für Fernsehelektronik. Neben der Vermittlung von Wissen versucht der Verein auch den Standort Schöneweide zu stärken und die verschiedensten Akteure vor Ort zusammenzubringen. Diverse Veranstaltungen und Touren für interessierte Besucher finden regelmäßig statt.

Der Industriesalon Schöneweide ist Standort der Route der Industriekultur Berlin und Mitglied im ERIH-Netzwerk European Route of Industrial Heritage.

Porträt in der Faltmappe „Industriekultur in Berlin“

Website des Industriesalons (Anmietung der Räumlichkeiten für bis zu 100 Personen möglich)

Der Industriesalon Schöneweide bei Wikipedia

Kommentar schreiben