• IBA-Terrassen – Besucherzentrum Lausitzer Seenland: Die Geschichte der Internationalen Bauaustellungen in Deutschland wird in der Ausstellung

    Die Geschichte der Internationalen Bauaustellungen in Deutschland wird in der Ausstellung "IBA meets IBA" erzählt. Bildnachweis/Lizenz: Tourismusverbandes Lausitzer Seenland e.V., Nada Quenzel

  • IBA-Terrassen – Besucherzentrum Lausitzer Seenland: Die Terassen bieten einen Blick auf den neu entstandenen See.

    Die Terassen bieten einen Blick auf den neu entstandenen See. Bildnachweis/Lizenz: Cornelia Wobar

IBA-Terrassen – Besucherzentrum Lausitzer Seenland

Die IBA-Terrassen befinden sich an der Nahtstelle zwischen altem und neuem Land, am Ufer des neuen Großräschener Sees, der früher einmal ein Tagebau war. Millionen Tonnen von Braunkohle wurden hier gefördert. Dann startete ein Zukunftsprogramm für die Bergbauregion: mit 30 Projekten gab die Internationale Bauausstellung (IBA) SEE Impulse für den Strukturwandel in der Lausitz. Ihr Besucherzentrum waren die IBA-Terrassen: minimalistische Architektur aus drei durch Terrassen verbundene Gebäudewürfel.

Die Ausstellung „IBA meets IBA“ erzählt eine kurze Geschichte der Internationalen Bauausstellungen in Deutschland. Ergänzt wird die Ausstellung durch Informationen über den abgebaggerten Stadtteil Großräschen-Süd und den neu entstehenden Großräschener Stadthafen. Die Terassen bieten einen idealen Startpunkt für Touren durch eine Region, die sich neu erfindet.

Die IBA-Terassen sind ein Highlight des Touristischen Netzwerks Industriekultur in Brandenburg und der ENERGIE-Route Lausitzer Industriekultur.

Website der IBA-Terassen

Touren von iba-aktiv-tours

Kommentar schreiben