• Glaswerk Stralau: Das verlassene Glaswerk Stralau liegt zwischen Spree und Rummelsburger Bucht

    Das verlassene Glaswerk Stralau liegt zwischen Spree und Rummelsburger Bucht Bildnachweis/Lizenz: Miriam Hinze

  • Glaswerk Stralau: Unter dem ehemaligen Werkstattgebäude

    Unter dem ehemaligen Werkstattgebäude Bildnachweis/Lizenz: Miriam Hinze

Glaswerk Stralau

Das ehemalige Glaswerk Stralau neben der Ringbahn ist eines von vielen verlassenen Industriearealen in Berlin. Vor gar nicht langer Zeit produzierte man hier noch Bierflaschen für das Unternehmen Beck‘s. Erst 1997 stellte das gut 100 Jahre zuvor gegründete Werk den Betrieb ein.

Auf der Landzunge zwischen Spree und Rummelsburger Bucht befand sich lange Zeit ein Fischerdorf, bis die Gegend Anfang des 19. Jahrhunderts immer mehr zum Naherholungsgebiet für die wachsende Berliner Bevölkerung wurde. Ende des Jahrhunderts übernahm die Industrie dann das gut erschlossene Land und bebaute es mit Wohn- und Gewerbeeinheiten. Die zukünftige Planung für das ehemaligen Glaswerk sieht eine Ideenschmiede für Nachhaltigkeit und globale Gerechtigkeit vor.

Porträt in den „Studentischen Blättern“

Website der Stralauer Halbinsel

Die Stralauer Glashütte in der Berliner Denkmaldatenbank

Berlin-Stralau bei Wikipedia

Kommentar schreiben

Ortstypen:

Verlorener Ort