• Gebr. Naglo Elektrotechnische Anstalt: Die Fassade ist mit gelben und roten Backstein verziert.

    Die Fassade ist mit gelben und roten Backstein verziert. Bildnachweis/Lizenz: Norbert Gilson

  • Gebr. Naglo Elektrotechnische Anstalt: Die Fabrik der Gebrüder Naglo war eins der ersten Industriegebäude am Treptower Park.

    Die Fabrik der Gebrüder Naglo war eins der ersten Industriegebäude am Treptower Park. Bildnachweis/Lizenz: Norbert Gilson

Gebr. Naglo Elektrotechnische Anstalt

Die Gebrüder Naglo ließen ihre elektrotechnische Fabrik 1893 zur Produktion von Dynamomaschinen und Beleuchtungseinrichtungen als Etagenfabrik, bei der man auf mehreren Etagen produzieren konnte, mit Ziegelfassade erbauen. Bereits 1897 verkauften die Inhaber das Gebäude an die Nürnberger Elektrizitäts-Aktiengesellschaft vorm. Schuckert & Co., die damals einen Stützpunkt in Berlin gründen wollte.

In der großen Krise der Elektroindustrie zu Beginn des 20. Jahrhunderts erwarb Siemens & Halske die Aktienmehrheit an dem Nürnberger Unternehmen und gründete die Siemens-Schuckertwerke GmbH. Kurze Zeit später gab Siemens das Areal am Treptower Park als Standort auf. Seitdem nutzen verschiedene Eigentümer die Fabrikgebäude für ihre Zwecke. Trotz der daraus entstandenen Veränderungen an den Gebäuden ist der Ursprungscharakter der Anlage noch deutlich ablesbar. In den letzten Jahren ließen sich außer einem Pflegedienst, einem Hotel und Restaurants auch mehrere Architektur- und Ingenieurbüros hier nieder.

Die Gebr. Naglo bei Kultur und TechnikTouren

Die Fabrik in der Berliner Denkmaldatenbank

 

Kommentar schreiben