• Funkturm: Der Funkturm erleuchtet den nächtlichen Berliner Himmel

    Der Funkturm erleuchtet den nächtlichen Berliner Himmel Bildnachweis/Lizenz: Messe Berlin

  • Funkturm: Eine historische Aufnahme des Funkturms mit den Messehallen

    Eine historische Aufnahme des Funkturms mit den Messehallen Bildnachweis/Lizenz: Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Foto: Klinke & Co. Berlin

Funkturm

Der Funkturm war bei seiner Fertigstellung 1926 das Highlight der damals stattfindenden 3. Deutschen Funkausstellung. Mit seiner Höhe von 147 Metern ist er ein weithin sichtbares Wahrzeichen Berlins und diente früher sogar Flugzeugen als Orientierungshilfe. Die eigentliche Funktion des Turms, das Funken, übernahm die Antenne an der Spitze. Die zwei Plattformen mit Restaurant und Aussichtspunkt führten damals zu einer etwas längeren Bauzeit. Der Funkturm entwickelte sich durch diese jedoch zu einem beliebten Ausflugsziel für Berliner und Besucher.

Ab Mitte der 1930er Jahre verlor der Turm als Funkstandort kontinuierlich an Bedeutung, während er als Wahrzeichen auch heute noch beliebt ist.

Porträt in den „Studentischen Blättern“

Funkturm Messe-Berlin

Das Messegelände in der Berliner Denkmaldatenbank

Der Berliner Funkturm bei Wikipedia

 

Kommentar schreiben