• RAW Schöneweide: Das Werk verfügt über zahlreiche kleinere und größere Bauten mit ähnlichen Gestaltungsmerkmalen

    Das Werk verfügt über zahlreiche kleinere und größere Bauten mit ähnlichen Gestaltungsmerkmalen Bildnachweis/Lizenz: Srittau [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

RAW Schöneweide

Im Zuge der Großen Elektrifizierung der Berliner S-Bahn entstanden auch zahlreiche Infrastrukturbauten, wie 1926 das Reichsbahnausbesserungswerk (RAW) in Niederschöneweide. Es war eines der größten und modernsten Ausbesserungswerke der Deutschen Reichsbahn und gehört heute zur S-Bahn Berlin GmbH. Die Mitarbeiter warteten hier nicht nur S-Bahngarnituren, sondern auch U-Bahnzüge und Straßenbahnen. Der verkehrsgünstige Standort ist bis heute das Zentrum der Berliner S-Bahn im Osten der Stadt. Neben einem Fahrtensimulator und zahlreichen anderen Einrichtungen hat das Werk auch eine eigene S-Bahn-Haltestelle.

Die Architektur der riesigen Anlage orientierte sich vor allem an der Neuen Sachlichkeit. Trotz größerer Schäden im Zweiten Weltkrieg bestimmt das Wechselspiel aus Backstein und verputzten Flächen immer noch die Atmosphäre des Ortes.

Das RAW Niederschöneweide in der Berliner Denkmaldatenbank

RAW Schöneweide bei Wikipedia

Kommentar schreiben

Themenrouten:

Vernetzte Stadt

Ortstypen:

Denkmal