• Brikettfabrik LOUISE: Die Räume und Maschinen der Fabrik sind im Original erhalten.

    Die Räume und Maschinen der Fabrik sind im Original erhalten. Bildnachweis/Lizenz: Tourismusverbandes Lausitzer Seenland e.V., Nada Quenzel

  • Brikettfabrik LOUISE: Mit einer Tagesleistung von 600 Tonnen war die LOUISE eine der kleinsten Brikettfabriken in Deutschland.

    Mit einer Tagesleistung von 600 Tonnen war die LOUISE eine der kleinsten Brikettfabriken in Deutschland. Bildnachweis/Lizenz: Archiv - TD Briekttfabrik LOUISE

Brikettfabrik LOUISE

Die älteste Brikettfabrik Europas liegt inmitten grüner Wälder: die Brikettfabrik LOUISE in Domsdorf. Mit Dampfmaschinentechnik begann man 1882, Braunkohle zu Briketts zu verpressen, die auch in Berlin die Wohnungen wärmten. In mehreren Abschnitten wurde die Anlage baulich und technisch erweitert. Mit einer Tagesleistung von 600 Tonnen war die LOUISE eine der kleinsten Brikettfabriken in Deutschland. Bis 1991 wurde hier produziert. Der schon geplante Abriss der Fabrik konnte verhindert werden und bereits 1992 wurde die LOUISE für Besuchergruppen geöffnet und zum Technischen Denkmal erklärt.

Seitdem wird die LOUISE Schritt für Schritt restauriert. Räume und Maschinen sind im Original erhalten. Bis zu 14 Anlagen können bei den Fabrikführungen in Bewegung gesetzt werden. Der Prozess der Brikettierung kann durch die Kompaktheit der Anlage leicht nachvollzogen werden.

Die Brikettfabrik LOUISE ist eine Empfehlung des Touristischen Netzwerks Industriekultur in Brandenburg und der ENERGIE-Route Lausitzer Industriekultur.

Website der Brikettfabrik LOUISE

Die Brikettfabrik LOUISE bei Wikipedia

Kommentar schreiben