• Aktiver Tagebau Welzow-Süd: Die Abraumförderbrücke kann bei Touren besichtigt werden.

    Die Abraumförderbrücke kann bei Touren besichtigt werden. Bildnachweis/Lizenz: excursio Archiv

  • Aktiver Tagebau Welzow-Süd: Das Besucherzentrum von excursio bietet Informationen über zu buchende Touren und den Tagebau in Welzow.

    Das Besucherzentrum von excursio bietet Informationen über zu buchende Touren und den Tagebau in Welzow. Bildnachweis/Lizenz: Tourismusverbandes Lausitzer Seenland e.V., Nada Quenzel

Aktiver Tagebau Welzow-Süd

Im aktiven Tagebau Welzow-Süd kann man der größten beweglichen Maschine der Welt bei der Arbeit zuschauen. Die Bagger des F60-Komplexes gewinnen den Abraum über der Braunkohle und mittels Bandanlagen wird dieser einen halben Kilometer, quer über die offene Grube, zur Kippenseite transportiert. Unterhalb der Förderbrücke bauen fünf Bagger die Braunkohle ab, die bis zu 120 Meter tief unter der Erde liegt.

Der Tagebau-Aussichtspunkt „Welzower Fenster“ bietet einen Blick auf das gigantische Geschehen und Informationen zur Geologie und zur Technologie der Kohleförderung. Mit Anmeldung sind Touren durchs Gelände möglich. Die Abraumförderbrücke F60 ist baugleich mit der stillgelegten Förderbrücke im Besucherbergwerk bei Lichterfeld, die auch begangen werden kann.

Der Tagebau Welzow-Süd ist eine Empfehlung des Touristischen Netzwerks Industriekultur in Brandenburg und der ENERGIE-Route Lausitzer Industriekultur sowie Teil des ERIH-Netzwerks European Route of Industrial Heritage.

Website des Tagebaus Welzow-Süd

Führungen bei excursio

Tagebau Welzow-Süd bei Wikipedia

Kommentar schreiben